Weihnachtskegeln des JCR

Das Kegeln wird am 09.12.2022 auf der Kegelbahn in der Stadthalle Uelzen stattfinden.
Beginn 16:00 Uhr mit anschließendem grillen am Riestedter Dojo ab ca, 18:30.
Kosten übernimmt der JCR.

Anmeldung bis 30.11.2022 an janaplagge@gmx.de oder 0151-65205211 oder den Abschnitt der Einladung bei den Trainern abgeben oder Abschnitt Foto an Jana per whatsapp.

NoGi Submission-Only-Turnier 2022 und Teilnehmer des JCR waren dabei.

Jonas Klehr und Lena Domnick haben sich beide den zweiten Platz erkämpft.
Müde und zufrieden bringen sie jetzt zweimal Silber nach Riestedt.

Der Judo-Club-Riestedt beglückwünscht die beiden Wettkämpfer herzlich.

Neue Judo Gruppe beim Judo Club Riestedt

Interessenten melden sich bitte direkt bei

Lena Domnick
Telefon: 0157-52835608

Jiu-Jitsu Gürtelprüfung im JC Riestedt sehr erfolgreich

Nach einer etwas längeren Corona-Pause gab es für die Sportler des Judo-Club Riestedt wieder die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen. Vor den Sommerferien stellten sich 6 Prüflinge des Judo-Club Riestedt ihrer Gelbgurt-Prüfung im Jiu-Jitsu im Riestedter Dojo. Nach einer kurzen Erklärung zum Ablauf der Prüfung ging es für die Prüflinge los. Unter den Augen von Trainer Jan-Niklas Wenhold (1.Kyu Jiu-Jitsu) und Prüfer Robert Kühn (3.Dan Jiu-Jitsu) mussten verschiedene Block-, Tritt- und Schlagtechniken sowie die Beherrschung von Wurf- und Falltechniken aufgezeigt werden, ebenso wie das sichere und geschickte Bewegen im Raum, wenn man angegriffen wird. 

Für die Prüflinge Jonas Klehr und Dennis Meyer zum Ende noch eine Überraschung, Jonas erhielt den grünen Gürtel, Dennis den orangenen Gürtel. Dieses ist möglich, da beide schon einen schwarzen Gürtel in einer artverwandten Kampfsportart (Ju Jutsu) besitzen. Beide Prüflinge waren sichtlich überrascht und sehr glücklich darüber, ahnten es aber schon, da einigen Stellen andere Prüfungsinhalte abgefordert wurden (u.a. Abwehr von Messer- bzw. Pistolenangriffen sowie gegen mehrere Angreifer gleichzeitig). Sowohl Trainer Wenhold als auch Prüfer und Sparten-Gründer Robert Kuehn zeigten sich begeistert vom sehr guten Niveau der Prüfung. Der Erfolg der regelmäßigen Trainingsteilnahmen.

Die Jiu-Jitsu-Prüfungen wurden wie folgt bestanden:

5. Kyu (Gelbgurt): Lena Domnick, Jens Plagge, Lars Keding sowie Florian Kaiser

4. Kyu (Orangegurt): Dennis Meyer

3. Kyu (Grüngurt): Jonas Klehr

Prüfer Robert Kuehn links stehend / Trainer Jan-Niklas Wenhold rechts stehend

Ju-Jutsu Prüfungen beim JC Riestedt

Traditionsgemäß wurden, außer vor Weihnachten, jetzt auch wieder vor den Sommerferien Gürtelprüfungen im Ju Jutsu durchgeführt. Ausrichter war der JC Riestedt im heimischen Dojo, dieses Mal bei einer Prüfung auch mit Prüflingen des SV Küsten, mit dem im Bereich Wettkampf sowie Gürtelprogramm eine Kooperation besteht. Eine zweite war mit Riestedter Ju-Jutsukas besetzt. Hier war Alfred Krabiell (1.Dan Ju Jutsu) der Prüfer.

Die Prüfungen wurden wie folgt bestanden:
5. Kyu (Gelber Gürtel)
Anna-Lena Schuldt, Franziska Kuhnke und Reinhard Schröder sowie
3. Kyu (Grüner Gürtel)
Aimée Harth und Kjell Boyken

Unter den neun Teilnehmern der Gemeinschaftsprüfung wurden vier Riestedter abgeprüft.

Prüfer für alle war Jonas Klehr (3.Dan Ju Jutsu). Es bestanden alle Teilnehmer die Prüfung, diese Riestedter Aktiven bestanden die Prüfung zum 4. Kyu (Orangener Gürtel):
Florian Kaiser, Lasse Schürmann, Lars Keding und Lena Domnick, die als Prüfungsbeste eine tolle Leistung zeigte.

Wolfswochenende mit Prüfung in Riestedt

Unmittelbar vor den Sommerferien gab es im Judo-Club Riestedt ein besonderes Highlight. Die Wolfsübernachtung. Unter Leitung von Kindertrainer Dennis Meyer wurde dieses Event mit Hilfe der neuen Jugendwartin Jana Plagge und Unterstützung aus der Ju Jutsu-Sparte nach Corona-Pause erstmals wieder durchgeführt. Die Besonderheit war in diesem Fall, dass am Ende eine Überraschungsgürtelprüfung statt finden sollte. Die Trainer Dennis Meyer und Jonas Klehr nutzten spielerische Elemente zur Vorbereitung für die Gürtelprüfung. Die Prüfung war ursprünglich für das darauffolgende Training angesetzt, deswegen waren die Kinder voller Elan und Motivation dabei ihr Können zu zeigen und zu verfeinern. Nach drei Stunden war das Training beendet und es ging zum gemütlichen Teil des Wochenendes über.

Nach dem Essen vom Grill wurden auf gesuchten Stöckern im Anschluss Stockbrot über einer Feuerschale gebacken. Noch vor dem Einschlafen gab es Überraschungsbesuch von der ehemaligen Kindertrainerin Geertje Kuke, und bevor zur Ruhe übergegangen wurde, gab es natürlich die obligatorische „Gute-Nacht-Geschichte“. Nach dem gemeinsamen Frühstück am Folgetag ging es weiter mit der „Generalprobe“ für die Prüfung. Hier zeigte sich die sehr gute Vorbereitung der Prüflinge. Prüfer Jonas Klehr war begeistert von der gezeigten Leistung. Alle Kinder haben ihre Prüfung bestanden und ihre neue Gürtelstufe erhalten. Abschließend wurden die Kinder freudestrahlend und voller Stolz von den Eltern abgeholt. Alle Beteiligten hatten einen großen Spaß und wollen dieses Event wiederholen. Der Dank gilt allen Helfern.

Stockbrot backen über dem offenen Feuer
Kinder mit Trainer und Prüfer nach der bestandenen Prüfung

Training unter besonderen Umständen

Trotz Corona geben die Ju-Jutsuka des Judo-Club Riestedt nicht auf. Besonders die Jugendabteilung lässt sich nicht unterkriegen. Während der Sommermonate und den gesperrten Hallen trafen sich die Sportler einfach auf der Wiese neben der Traingshalle in Riestedt um sich gemeinsam fit zu halten und Sport zu treiben. Nach den Sommerferien ging es dann endlich wieder wie gewohnt in der Halle auf den Matten weiter, jedoch immer nach strengen Auflagen der Coronaschutzverordnung. Die Freude war riesengroß so konnten die Sportler/innen sich auf das große Ziel für dieses Jahr vorbereiten, das Ju-Jutsu Sportabzeichen. Dabei handelt es sich um ein Sportabzeichen welches speziell für diese Sportart und die Bedürfnisse der Ju-Jutsuka angepasst ist. Hierbei wird besonders die Ausdauer, Kreativität und die Technische Ausführung geachtet. Die Teilnehmer mussten dabei in verschiedenen Disziplin ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dieses beinhaltete unter anderem einen Ausdauertest bei dem die Teilnehmer über einen Bestimmten Zeitraum Schlag und Tritttechniken auf eine Pratzen oder eine bestimmte Anzahl von Wurftechniken, dabei mussten die Teilnehmer eine Distanz von 8m zwischen 2 Partnern hin und her laufen und eine Wurftechnik demonstrieren und das innerhalb einer Minute. Trainer Dennis Meyer zeigte sich beeindruckt von der Leistung der jungen Ju-Jutsuka. Dennis hat die Gruppe erst im Sommer übernommen, da die bisherige Trainerin Geertje Kuke leider aus beruflichen Gründen weg ziehen musste. Er ist sehr stolz darauf diese tolle Gruppe übernommen zu haben, den die jungen Sportler haben an vielen Stellen die geforderte Leistung weit überschritten. So war es eine weitere Aufgabe so viele Tritttechniken wie möglich auf einem Bein auszuführen ohne den Fuß abzusetzen und dabei auf einem wackeligen Untergrund zu stehen. Gefordert waren an dieser Stelle, je nach alter und Gürtelstufe 8-12 Technicken, eine Sportlerin schaffte sogar 32 ohne einmal den Fuß abzusetzen. Alle 11 angetretenen Sportler haben ihr Sportabzeichen bestanden und freuen sich riesig darüber.

Training im JC-Riestedt läuft weiter

Das Training im Judo Club Riestedt läuft auch unter 2 G+ weiter.

Das Hygienekonzept des JCR läst ein Training zu.




60 Jahre Judo Club Riestedt

60 Jahre JCR, wir freuen uns, in diesem Jahr das 60 jährige Bestehen unseres Vereins feiern zu können. In diesen sechzig Jahren hat sich der Judo-Club Riestedt fest im Vereinsleben der Uelzener Vereine etabliert. Das ist nur mit Hilfe der Menschen möglich gewesen, die oftmals im Hintergrund, ohne namentlich genannt zu werden , überwiegend in ihrer Freizeit dafür gesorgt haben, das sich unser Verein bis zum heutigen Tag stetig weiterentwickelt hat. Ich bin stolz darauf, dass ich an dieser Arbeit, nunmehr seit 18 Jahren, mitwirken durfte. Ich möchte es nicht versäumen, allen Mitwirkenden an dieser Stelle dafür meinen Dank auszusprechen. Danken möchte ich auch denen, die lange vor meiner Mitarbeit für die Grundlagen unserer heutigen Tätigkeit gesorgt haben. Unser Sport hat sich stets gewandelt und erweitert. Wor haben damit auf wechselnde Anforderungen reagiert, um unsere Mitglieder immer neue Akzente ihrer Freizeitgestaltung anzubieten. Mittlerweile bieten wir, im Rahmen der Budo-Sparten, Angebote für alle Altersgruppen, auch für Sportler mit Handicap. Begonnen mit unserer Jugendarbeit über ein breites Trainingsangebot für erwachsene Freizeitsportler, bis hin zu Sportarten für interessierte Personen, die sich leistungsorientierten Sport nicht vorstellen können, ist für jeden eine Budo-Sportart dabei, die er ausüben könnte. Deshalb haben wir zu den drei Sparten Judo, Ju-Jutsu und Jiu-Jitsu die Sparte Fitness angefügt, die unser Trainingsangebot zusätzlich bereichert und abrundet. Es ist uns auch gelungen ein Dojo mit Kraftraum, Sauna und Sanitäranlagen zu schaffen. In diesen vielen Jahren, die unser Verein nunmehr besteht, war es stets unser Ziel, das Leben in unserer Region ein wenig bunter und lebenswerter zu gestalten. Die Philiosophie unserer Kernsportart -Judo- lautete “ Siegen durch Nachgeben“. Deshalb ist es eine unserer Hauptaufgeben, dieses Lebensmotto zu verbreiten und damit dazu beizutragen, dass unser Umfeld ein wenig friedlicher und lebenswerter wird. Möge es uns auch in Zukunft gelingen., dieses Motto durch unsere Arbeit hinauszutragen und damit dazu beizutragen, Kinder im Rahmen unserer Jugendarbeit eine Orientierung zu geben und Erwachsenen eine Anregung zum Umdenken zu vermitteln. Abschließend möchte ich es nicht versäumen, mich bei all denen zu bedanken, die unseren Verein, von außen unterstützt haben, die uns Möglichkeiten geboten haben, uns durch Veröffentlichungen zu präsentieren, die durch Spenden dazu beigetragen haben, dass uns notwendige finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, sowie all denen, die uns, wie auch immer, unterstützt haben, verbunden mit der Bitte, uns weiterhin gewogen zu bleiben, um ein erfolgreiches Bestehen des Judo-Club Riestedt zu ermöglichen. Besonderer Dank gebührt unserem Gründungsmitglied und Ehremmitglied Burkhard Rothe für die aufwendige, akribische Erstellung der Festschrift. Herzlichen Dank

Günter Gullatz 1. Vorsitzender JCR

Schnupperkurs Frauen Selbstverteidigung / Selbstbehauptung in Uelzen am 12.03.2020

Klare Ansage!

Am 12.03.2020 findet in der Sporthalle der Sternschule Uelzen, Hagenskamp 6, 29525 Uelzen ein Schnupperkurs Selbstverteidigung / Selbstbehauptung für Frauen statt. Zwei erfahrene Trainer vom Judo Club Riestedt führen diesen Kurs ausschließlich für Frauen von 16 – 99 Jahre durch.
Zeit: von 20:00 bis 22:00 Uhr
Unkostenbeitrag pro Person 10,- Euro
Wer Interesse an dem Schnupperkurs hat, meldet sich bitte per Email (alfred_krabiell@gmx.de) zum Kurs an.
Die Teilnahme ist auf 14 Teilnehmerinnen begrenzt.
Mitzubringen sind bequeme Sportbekleidung und etwas zu Trinken sowie eventuell Antirutsch Socken.
Da wir auf Matten trainieren und diese nicht mit Straßenschuhen bzw. Schuhen generell betreten möchten, findet der Kurs barfuß oder mit Antirutsch Socken statt.